Home - Rose Ausländer Gesellschaft

Rose Ausländer Gesellschaft
Direkt zum Seiteninhalt

Willkommen auf der Homepage der Rose-Ausländer-Gesellschaft e.V.



Veranstaltungen 2024

25. Mai 2024, 19.00 Uhr
Lesung von Gedichten der Poetin Rose Ausländer,
anlässlich ihres 123. Geburtstages.
Aus dem Band „Blinder Sommer“ lesen Birgit Wunschik
und Christoph Simonsen.
Citykirche Alter Markt, Kirchplatz 14, Mönchengladbach

12.06.2024, 19.00 Uhr
„Eine goldene Kette / fesselt mich / an meine
urliebe Stadt“. Zur Präsenz und Rezeption Rose Ausländers in ihrer
Heimatstadt Czernowitz/Tscherniwzi.
Vortrag und Gespräch mit Oxana Matiychuk.
Heinrich-Heine-Institut, Bilker Str.12, 40213 Düsseldorf
(Eintritt 6,00 €, Anmeldung erwünscht: 0211 / 899-5571)

31. August 2024, 19.00 Uhr
Eröffnung der Ausstellung „Drei Stunden im Leben der Rose Ausländer“

Ende Juli 1977 besuchten der Reporter der Illustrierten „Stern“ Jürgen Serke
und der Starfotograf Stefan Moses die Dichterin Rose Ausländer in ihrem
Appartement im Nelly-Sachs-Haus, dem Altenheim der Jüdischen Gemeinde
in Düsseldorf. Verabredet war ein Gespräch für eine Artikelserie „Frauen schreiben“
in der Zeitschrift. Der Fotograf sollte die entsprechenden Bilder beisteuern.
Drei Stunden blieb das Duo bei der Poetin. Der Journalist schrieb den Artikel,
der nicht im Stern aber in dem Buch „Frauen schreiben“ veröffentlicht wurde.
70 Bilder hatte Moses „geschossen“, von denen er 40 für sehr gut befand. Tatsächlich
sind die besten Bilder entstanden, die jemals von Rose Ausländer entstanden sind.
Helmut Braun erzählt aus seinem Erleben mit Rose Ausländer und liest ihre Gedichte.
Helmut Braun Vortrag und Lesung.
Kreativquartier Ruhrort, Neumarkt 19, 47119 Duisburg


01. September 2024 – 22. September 2024
Ausstellung „Drei Stunden im Leben von Rose Ausländer“. 16 Porträtfotos der
Rose Ausländer von Stefan Moses, Gedichte von ihr, Künstlerbilder zu ihren Gedichten,
weitere Fotos und Zeittafeln machen Leben und Werk der Lyrikerin zugänglich.

Kreativquartier Ruhrort, Neumarkt 19, 47119 Duisburg

22. September 2024, 19.00 Uhr
Finissage zu Ausstellung. Helmut Braun liest aus seinem Buch „Du hast mit deinen
Sternen nicht gespart“- Rose Ausländer und Paul Celan. War es Bekanntschaft,
Freundschaft, Liebe? Es wurde gemutmaßt, gemunkelt, behauptet. Helmut Braun
erzählt von den Begegnungen der Dichtern , des Dichters und den Auswirkungen
auf beider Werk.

Kreativquartier Ruhrort, Neumarkt 19, 47119 Duisburg

3. September – 15. Oktober 2024
Ausstellung „Rose Ausländer – Mutterland Wort“
Stadtbibliothek Regensburg,
Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz 8,
93047 Regensburg

01. November - 30. November 2024, Ausstellung "Rose Ausländer - Mutterland Wort"
Kulturwerk Nienburg, Mindener Landstr. 20, 31582 Nienburg



Publikationen von Mitgliedern der Rose-Ausländer-Gesellschaft e.V.


Helmut Braun
Faszinierende Kulturstadt Czernowitz
Neuauflage mit einem Beitrag für
Besucher der Stadt.
Bergstadt-Verlag
20,00 €
ISBN 978-3-87057-344-7














Therese Chromik
Die Nachtigall und das Chaos
Ralf Liebe Verlag
20 €
ISBN 978-3-94868-2

















Uwe Czier
Am Rande der Vielfalt - Zehn Dichter aus der Bukowina
Ralf Liebe Verlag
20 €
ISBN 978-89086-9

















Oxana Matiychuk
Rose Ausländers Leben im Wort
Graphic Novel
Grafiken von Olena Staranchuk
und Oleg Gryschenko
danubebooks
16,00 €
ISBN 978-3-946046-27-1  










Sabine Aussenac
Rose Ausländer Une grande voix juive de la Bucovine

Essay zu Leben und Werk von Rose Ausländer und die kulturelle Aktualität ihrer Texte.

Collection Judaisme, Les éditions du Bird de l'Eau 2022
18,00 €
ISBN-13: 9782356878687












Susanna Barta Birnberg
Das vierte Land

Angeregt durch eine Spurensuche nach ihren Eltern und Großeltern in Czernowitz und Wischnitz
(Bukowina) schrieb SUsanna Barta ihren Roman.
Gibt es ein viertes Land für die zwei Generationen von Holocaustüberlebenden?
Ein bewegendes Schicksal vor dem Hintergrund der wechselvollen Geschichte des 20. Jahrhunderts

tredition GmbH, Hamburg 2022
11,99€
ISBN-13: 9783347661530








Matthias Buth
IM ZWISCHENLAND
Rhapsodien

PalmArtPress, Berlin, ISBN 978-3-96258-102-2, 24,00 €

„Die Sätze, Texte, Gedichte, Gedankensplitter bieten in ihrer rhapsodischen Gestalt dennoch eine formbewusste, unnachgiebige Auseinandersetzung mit der Welt, die solche Versenkung zudem zu einem Schlüssel einer authentischen Ansicht der Gegenwart macht. Diese ist nicht nur an den mitunter sehr konkreten lebensweltlichen Themen wie etwa dem tausendfachen Tod von Flüchtlingen im Mittelmeer und seinem Reflex im europäischen Alltagsleben abzulesen, sondern auch an der Sichtbarwerdung einer generellen Haltung zu diesen Zeitfragen. „Das Mittelmeer, mare nostrum, das in uns hineinstirbt, Schlauchboot für Schlauchboot. Die Fernsehbilder lassen sich wegschalten. Noch.“ Es hallen diese Sätze nach, und ihr Widerhall taucht wie aus Abgründen auf, wenn plötzlich wieder ein ähnlicher Klang einstellt. Die Lektüre dieser Plastischen und zugleich transzendierenden 780 Satz-Texte lässt erahnen, wie sich zu Beginn des 21. Jahrhunderts Lesende in ein Verhältnis zur Erkenntnis setzen können.“
Aus dem Vorwort von Markus Bauer





Helmut Braun
„Selma Meerbaum – Du, weißt du, wie ein Rabe schreit?“
 
Rimbaud Verlag, Aachen
4. erweiterte Auflage 2022, ISBN 978-3-89086- 439-6, Sonderpreis 20,00 €
 
Selma Meerbaum, geboren am 5. Februar 1924 in Czernowitz, gestorben am 16. Dezember 1942 an Flecktyphus im SS-Zwangsarbeiterlager Michailowka am östlichen Ufer des Bugs. Es war Mord, da jede medizinische Hilfe verweigert wurde. Ihr kostbarer Schatz, 57 Gedichte
geschrieben in das Album Blütenlese, konnte dank einer Abfolge glücklicher Fügungen gerettet werden und machte sie posthum berühmt.
In viele Sprachen übersetzt, gehört ihre Lyrik zum Kanon der Poesie. Auch ihr Werk ist wesentlich im Blick auf ihre Biografie zu verstehen.
So wird mit diesem Buch ihr Werk und ihre Biografie zu einem Ganzen gefügt, welches dem besseren Verständnis ihrer Gedichte dient.  






Helmut Braun
"Du hast mit deinen Sternen nicht gespart"
Rose Ausländer und Paul Celan

Rimbaud Verlag, Aachen 2021, ISBN 978-3-89086-288-0
Verlag Ralf Liebe, Weilerswist 2021, ISBN 978-3-948682-24-8
€ 24,oo
Im umfangreichen Nachlass von Rose Ausländer finden sich zahlreiche Dokumente, Fotos und Texte zu den Begegnungen mit ihrem Landsmann Paul Celan. Auf dieser Basis zeigt Helmut Braun, der Nachlassverwalter der Dichterin, das Verhältnis der Poetin und des Poeten.
Beider Leben und Werk ist durch die Shoa gezeichnet. Paul Celan zerbricht am Erlittenen; er geht in den Freitod. Rose Ausländer findet im hohen Alter ihren Frieden: „Ich erwarte nichts, aber ich lebe gern.“
 
Rose Ausländer-Gesellschaft e.V., 50937 Köln, Emmastr.7,
als Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung 20,00 €




Chaja Koren und Jeanette Krymalowski

Frauen im Spiegel der deutsch-jüdischen Geschichte

Rahel Varnhagen, Fanny Lewald, Bertha Pappenheim, Rahel Hirsch,

Judith Kerr, Mirna Funk, Nicola Galliner


K&K Verlag, Köln 2020, ISBN 978-3-934764-20-0
€ 12,00













Neuerscheinungen


Rose Ausländer und Marianne Moore

Liebstes Fräulein Moore - Beautiful Rose

Begleitband zur Ausstellung Herausgegeben von Helmut Braun
Materialien zur Literatur Band 6

ISBN 978-3-89086-352-8
20€

In Deutschland war Rose Ausländers Werk in englischer Sprache, welches sie von 1948 bis 1956 geschaffen hat, lange Zeit unbekannt. Erst als von 1984 – 1990 ihr Gesamtwerk publiziert wurde, konnten sich die Leser von einem Teil dieser Gedichte ein Bild machen. Im Nachlass der Poetin fanden sich 193 englische Gedichte und etwa 50 nicht zu Ende geführte Fassungen, die mittlerweile veröffentlicht sind.
Diese Buch und die gleichnamige Ausstellung spüren den Gründen des englische Schreibens von Rose Ausländer nach, zeigen Manuskripte und Typoskripte, verweisen auf amerikanische Vorbilder, versuchen eine Einordnung der Bedeutung des neugefundenen Stil des Schreibens nach der Rückkehr in die deutsche Muttersprache und zeigen, welchen Einfluss die amerikanische Poetin Marianne Moore durch die Zusammenarbeit während einer Writers Conference und durch den folgenden Briefwechsel auf diese Entwicklung nahm.




Rose Ausländer
Wirf deine Angst in die Luft - Lyrik und Musik


Gelesen von Alicia Fassel mit Originaleinspielungen von Rose Ausländer
und Musik von Jan Rohlfing

ISBN 978-3-95998-019-7

19,90€

www.griot-verlag.de





Jüdische Miniaturen
Helmut Braun - Rose Ausländer, Der Steinbruch der Wörter


Hentrich & Hentrich Verlag Berlin - ISBN 978-3-95565-239-5 - 9,90 €


Rose Ausländer (1901-1988) gehört zu den großen Dichterinnen des 20. Jahrhunderts. Ihre Gedichte sind perfektes Rose Handwerk – sie kann alles, was Poeten lernen können –; die Gedichte sind auch perfektes Kopfwerk – hoch reflektiert und eingefügt in ihren dichterischen Kosmos - und sie sind auch perfektes Herzwerk – sind voller Emotion und lösen Emotion aus. Dieser Dreiklang schafft die Faszination, die auch heute noch die Leserinnen begeistert. Jeder Dichter schöpft aus seiner Biografie. Aber so eng wie bei Rose Ausländer sind Leben und Werk selten verknüpft. Alle Lebensstationen finden sich in den Gedichten, von Kindheit und Jugend, über Shoa und Exil bis zum Alter und der Erwartung des Todes. Sie erzählen von der Liebe, der Angst, der Todesnot, auch vom Glück – „vergiss nicht / auch das Glück war da“ – und von der niemals verlorenen Hoffnung „das Dichten noch möglich sei“.








****************************************************************************


Die Rose Ausländer Gesellschaft freut sich immer über neue Mitglieder. Damit Sie sich vorab über den Verein informieren können, haben wir Satzung und Beitrittserklärung unter  Gesellschaft
  e.V. online gestellt.

Die Gesellschaft e.V. ist als gemeinnützig anerkannt und kann Spendenquittungen für das Finanzamt ausstellen (Spenden und Mitgliedsbeiträge in einer Höhe von bis zu 200,00 € können gegenüber dem Finanzamt mit einer Kopie des Überweisungsträgers nachgewiesen werden).

Wenn Sie uns helfen wollen, informieren wir Sie gerne ausführlich.

Rose Ausländer Gesellschaft e.V.


17.062022



Zurück zum Seiteninhalt